Freitag, 24. Oktober 2014

Meine Weste Gretel

Eine ärmellose Weste wollte ich haben. Ein Steppstoff liegt schon seit längerem rum aber die Silvi hatte einfach noch keine Zeit zum Nähen. Also musste ich selber ran, denn der Herbst ist schon da - die beste Zeit für Kapuzenwesten, wenn's nicht mehr warm aber auch noch nicht richtig kalt ist. Ich liebe außerdem den "British-Style" ein bisschen spießig ein bisschen sportlich, ein bisschen elegant. Der Karo-Stoff war somit genau richtig.

Jetzt bin ich ja eigentlich auch ein Nähanfänger und deshalb ein bisschen langsam. Früher habe ich hin und wieder ein Stück genäht - aber bis zur endgültigen Fertigstellung konnten schon mal ein paar Monate vergehen :O)

Hoch motiviert nahm ich letzten Samstag das Projekt Weste unter Anleitung von Silvi in Angriff genommen und bin mega mega stolz auf das Ergebnis:


Der Steppstoff musste nicht abgefüttert werden, deshalb hab ich lediglich die Ränder mit Schrägstreifen versäubert - mein erster Versuch - Erfahrung hatte ich damit nicht und ich war erstaunt, dass es eigentlich total einfach ging. Vom Modell habe ich die kurze Version gewählt (bis zur Taille) kombiniert mit der kleinen Kapuze.

Eine Nähanleitung für dieses Modell habe ich für Euch gleich mit erstellt - sozusagen aus Sicht einer Nähanfängerin. Ein paar kleine Malheurs sind mir natürlich passiert - diese habe ich extra dokumentiert, damit Euch das garantiert nicht passiert - weil, aus den Fehlern der anderen lernt man schließlich auch dazu :O)

Die Weste war in ca. 2-3 Stunden fertig - ein Rekord für mich und sie wurde schon fleissig eingetragen. Das nächste Modell gibt's in Rosa für die Silvi - ich freu mich schon wieder auf's Nähen.

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
Eure Sonja