Montag, 28. Juli 2014

Erdbeermarmelade für Schleckermäulchen

 


oder auch so gesagt, wenn wir nicht nähen, essen wir. Nein Spaß bei Seite. Ich habe vor kurzem die liebe Ursel von Landsüsse entdeckt. Nachdem wir leider kaum mehr Zeit haben unsere Marmelade selber zu kochen, fand ich die Seite von Ursel sehr ansprechend. Vor allem hat mich die Information überzeugt, dass ihre Küche vom Gewerbeaufsichtsamt abgenommen wurde. Gibt ein gutes Gefühl. Ich frage mich überhaupt des öfteren warum so viele Waren bei Dawanda vertreiben welche eigentlich in den Lebensmittel - / Gesundheitsbereich fallen und wie da wohl die Ausbildung und Genehmigung aussehen mag, wo hier in Deutschland doch alles so pingelig ist.



Das jetzt nur nebenher. Der Kontakt mit Ursel war ausserordentlich sympatisch. Sie hat sich anscheinend spezialisiert und macht Marmeladen für Hochzeiten, in so kleinen putzigen Gläsern und total süß verpackt, also Inhalt innen und aussen süß und niedlich. Ich denke die Hochzeitsgäste bekommen so ein Gläschen als Mitbringsel von der Hochzeit, so wie in Italien Zuckermandeln verschenkt werden. Eine ganz liebe Geste.



Ausserdem hat sie mir erzählt, dass sie inzwischen so gefragt ist, dass die eigene Ernte aus dem Garten nicht mehr ausreicht. Dass sie gefragt ist kann ich gut verstehen, weil wir inzwischen unsere Probebestellung bekommen haben, Heidelbeermarmelade, Erdbeermarmelade und noch 2 andere Sorten, habs inzwischen vergessen. Als kleine Kostprobe lag ein Gläschen süßer Möhrenaufstrich dabei. Alleine die Verpackung war zum Niederknien. Abgesehen davon, dass die Möhren wie glaciert und gefärbt aussehen (was sie natürlich nicht sind), so intensiv und schön ist die Farbe, schmeckt das zu Frischkäse sehr, sehr gut. Die Heidelbeermarmelade haben wir gestern nachmittag zu frischem Brot und Frischkäse "verkostet" und es hat wunderbar geschmeckt. Eine absolute Könnerin auf ihrem Gebiet des Marmelade kochens.



Wer also wie wir auch keine Zeit hat um selber zu kochen ist bei Ursel bestens aufgehoben. Es war mit Sicherheit nicht die letzte Bestellung die wir aufgegeben haben.

Und an Weihnachten stellt sie mit ihren Marmeladen und Likören einen Adventskalender zusammen, da freun wir uns schon darauf. Wenn Ihr auf das Bild klickt kommt Ihr zu Ursels Dawandashop.



Und was ich unbedingt noch erwähnen muss, alleine die liebevolle Verpackung des Pakets war einen Blick wert und die Gläschen, eines schöner als das andere, mit Bändchen und Kärtchen verziert, dazu an jedem Gläschen ein kleiner Anhänger, falls man die Marmelade verschenken möchte, damit man was draufschreiben kann.





Donnerstag, 24. Juli 2014

Freitag, 11. Juli 2014

"Design your Ebook" oder das Projekt Lillelin

http://www.toscaminni.com/klatsch-tratsch/design-your-ebook-oder-das-projekt-lillelin.html
Vielleicht erinnerst Du Dich noch? Vor ca. einem Jahr hatten wir zu einem Projekt aufgerufen "Design your Ebook!". Ein Schnitt/Ebook sollte nach Deinen eigenen Vorstellungen erstellt werden. Leider kam unsere "Shop-Misere" dazwischen und so hatten wir leider keine Zeit mehr, das Projekt weiterzuverfolgen - bis jetzt.
Lissy Fell oder besser gesagt, Patricia, hatte uns damals ihre Skizze eingeschickt. Wir sind nun dabei, ihre Ideen umzusetzen. Aber seht selbst, was gerade entsteht:
Die Idee von Patricia, ein 4-1 Kleid - ein Schnitt für alle Jahreszeiten oder "Lillelin" - so wird das Ebook nämlich heissen.


Stoffe, Farben und Kleiderschnitt sollen variabel sein. Beim Frühling sind es abgesetzte Stufen, die z.B. durch Webband verziert werden können, während es beim Winter angesetzte Stufen sind. Beim Sommer und Herbst sind die Stufen in der Mitte eingesetzt. Auch hier kann man seiner Phantasie freien Lauf lassen und überlegen, ob Du übereinander liegende Stufen oder aneinanderliegende Stufen haben möchtest. Die Ärmel variieren, mal sind es richtige Flügelärmelchen, mal nur angesetzt oder auch mit ohne Flügel - geht auch. Die Schnittteile lassen sich untereinander beliebig kombinieren, so dass Du auch Deine eigenen Vorstellungen mit einbringen kannst.
Sommer und Herbst sind von uns nun probe genäht worden, so dass auch unsere Ideengeberin, Patricia, bald mit ihren Modellen loslegen kann, wir dürfen gespannt sein.


Wir werden natürlich weiter berichten, sobald die nächsten Modelle fertig sind, bis dahin

Alles Liebe

Eure TOSCAminnis

Silvi und Sonja

Dienstag, 8. Juli 2014

Patchwork-Kleid Chloé

Jetzt Neu: Unser Patchwork-Kleid Chloé einzeln oder als Mutter-Tochter-Kombi-Angebot



Noch eine Idee, Jersey-Reste zur Geltung zu bringen. Für die Chenille-Blumen am Rock gibt's eine Stickdatei vom Stickbären, damit geht's ganz einfach. www.stickbaer.de
Unsere Schittmuster gibt's jeweils als Ebook zum Download oder als Schnittbogen. Wir wünschen Euch viel Spass beim Patchen und Mixen.
>>Ebook Chloe >>Schnittbogen Chloe
>>Ebook le petit Chloe >>Schnittbogen le petit Chloe
>>Ebook Kombi Chloe >>Schnittbogen Kombi Chloe

Sonntag, 6. Juli 2014

Kinderkleid Antonia

Wir haben den Schnitt Antonia überarbeitet und erweitert. Neuer Workshop, neuer Schnitt mit 2 Varianten. Das Ergebnis hat sich gelohnt, wie wir finden. Der Schnitt eignet sich nicht nur für den Sommer - auch für festliche Anlässe können wir uns das Kleid vorstellen oder zum Schulanfang. Es ist herbst- und wintertauglich, wenn es z.B. aus Cord genäht und ein Shirt darunter getragen wird. Durch den asymmetrischen Rock wirkt das Kleid extravagant und frech. Verschiedene Stoffe lassen sich gut kombinieren, da der Kontraststoff unter dem Rock hervorblitzt.


 Das Kleid kann im Rücken geschnürt werden oder mit Reissverschluss genäht werden.
http://www.toscaminni.com/schnittmuster-kinderkleid-antonia-groesse-86-140-e-book-726.html

Zum Schnitt Antonia, diesen gibt's als Ebook oder als Schnittbogen:
Zum Ebook
Zum Schnittbogen

Mittwoch, 2. Juli 2014

Jersey nähen: Verarbeitungstipps und -tricks, rund um Jersey


Hilfe, der Jersey wellt sich, beim Nähen, Löcher entstehen beim Nähen, der Stoff leiert aus und und und ...
Probleme, mit denen gerade Anfänger beim Nähen mit Jersey Stoffen zum kämpfen haben. Wir haben uns die Mühe gemacht und ein Tutorial zur Verarbeitung von Jersey-Stoffen zusammengestellt. Die Idee enstand durch das Probenähen der Modelle Annabel und Sunny - wir bedanken uns hier nochmals für die Anregungen unser Probenähermädels.

 

Hier ein kurzer Auszug, auf was eingegangen wird:

  • Welche Jerseyarten gibt es? (Kleine Stoffkunde)
  • Wie stellst Du die Overlock / Nähmaschine für  die Jerseyverarbeitung ein?
  • Welche Nadeln musst Du verwenden?
  • Allgemeine Verarbeitungstipps rund um Jersey
  • Den Stoff einhalten - was bedeutet das?
  • Jersey zuschneiden
  • Knopflöcher in Jersey einnähen
  • Jersey besticken
  • Jersey einsäumen - Der Rollsaum
  • Zubehör für die Overlock
  • Wie lassen sich Ausschnitte versäubern?
Den Workshop kannst Du HIER kostenlos herunterladen.
Wenn Dir etwas fehlt oder Du eine neue Idee hast, freuen wir uns, wenn Du uns schreibt, wir nehmen das Thema gerne mit auf, unsere Tutorials sollen mit Euch wachsen und besser werden.

Liebe Grüße, Deine TOSCAminnis

Silvi und Sonja

Dienstag, 1. Juli 2014

Ein echter Fußballfan ...

... will auch eine Fankleidung in den Farben seines Liebliengsteams haben. Das dachte sich Lore Müller und hat sich kurzerhand unser Top "Sabah" in Schwarz Rot Gold genäht. Ehemann und Sohn - echte Fußballfans -  waren begeistert und wir auch. Das Shirt wurde beim gestrigen Spiel natürlich getragen, sogar mit passendem Jäckchen, wie sie uns verraten hat.
Bereits am Sonntag musste das Top beim Turnier des Sohnes herhalten und konnte sich als Glücksbringer beweisen. Eine witzige Idee von einer tollen Mami. 


Vielen Dank für die Fotos (Lore hat sich extra nochmals im Tor für uns ablichten lassen) - nicht zuletzt soll erwähnt werden, dass ihr das Top auch sehr gut steht.

Mehr Ideen von Lore findet Ihr auf ihrem Blog: http://lore-missjune.blogspot.de

Ein neues Schätzchen ist eingezogen

 

Ich liebäugle schon lange mit einer Cover die funktioniert. Eigentlich hatte ich an eine Industriemaschine gedacht, die wirklich reibungslos funktioniert, aber leider habe ich nicht ausreichend Platz um noch eine weitere Maschine zu stellen. Deswegen bin ich seit langer Zeit auf der Suche nach einer Hobbymaschine. Ich hatte mir vor ein paar Jahren eine Cover gekauft, die aber leider trotz mehrerer Reparaturen ständig Stiche ausgelassen hat und das macht wirklich keinen Spaß nach jeder Wäsche dazu sitzen und die Klamotten zu flicken.

Letzten Freitag bin ich nun zu meinem Lieblingsnähmaschinenhändler aufgebrochen, zu Herrn Sommer, den vielleicht viele aus dem Internet kennen. Er hat mir eine Babylock Cover vorgeführt. Ich war und bin begeistert. Sie näht wie Butter über zum Teil 6 Lagen Stoff ohne auch nur einmal zu stoppen, zu hängen oder etwa Stiche auszulassen. Am Wochenende gabs Hardcore Nähen mit Unterwäsche.



Ich habe Poppi Knickers für mich genäht. Am Zwickel stossen einige Lagen Stoff aufeinander, aber auch da hat sie ohne mullen und knullen einfach hinweg genäht. Die Maschine ist nun nicht gerade eben günstig - gehört sie doch bei den Haushaltsmaschinen, meiner Meinung nach eher zum höheren Preissegment. Die Maschine ist ihr Geld wirklich wert und ich kann sie wärmstens empfehlen. Ich besitze übrigens auch die Overlock von Babylock und bin mehr als zufrieden mit der Maschine. Sie näht und näht und näht, regelmäßig geölt und gewartet läuft sie ohne irgendwelche Mängel. Schade, dass ich nicht gleich auf die Babylock Cover aufmerksam geworden bin, ich hätte mir viel Frust und viele Enttäuschungen erspart. Um so mehr freue ich mich über die perfekten Säume und über noch perfektere Halsausschnitte, die ich in Zukunft mit einem Bandsäumer verarbeiten werde, so dass diese innen und aussen schön aussehen.

In den nächsten Wochen werde ich hier ein paar kleine Informationen zum Zubehör von Cover und Overlock Maschinen einstellen. Das Zubehör von den Babylockmaschinen ist traumhaft, die Nähergebnisse mit dem Zubehör sind noch traumhafter und erleichtern das Nähen ganz enorm, bzw. mit diesem Zubehör und den Babylockmaschinen findet man sich auf der Zielgerade zum Perfektionismus .


PS Herrn Sommer findet Ihr übrigens in Regensburger ist sozusagen ein Nähmaschinenflüsterer - und er hat ein Onlinegeschäft wo Ihr ganz problemlos bestellen könnt

Sowohl die Overlock und die Babylock sind einfach zu händeln, so dass man jetzt nicht unbedingt eine Einweisung braucht. Ich denke mit dem Lesen der Gebrauchsanweisung kommt man gut zurecht.