Montag, 28. April 2014

Mosaik im Garten

Mosik im Garten

Zum Mosaiken bin ich durch Bine Brändle gekommen - auf ihrer Hompage hat sie eines ihrer Projekt - die Renovierung der Bahnmeisterei vorgestellt mit diesen wahnsinnig tollen Mosaiken, angefangen von den Gehwegen über Trittplatten, Mauerverzierungen und natürlich dem Bad!!  Das wollte ich auch - viele Bücher über Mosaik mussten her und so habe ich gleich angefangen Material zu sammeln: Muggelsteine, Porzellan, Fliesenreste vom Bauhofcontainer, Glasreste von farbigen Flaschen, den Geschirrschrank geplündert und Flohmärkte durchstöbert. Gar nicht so einfach, buntes Material zu bekommen - die farbigen Fliesen haben es mir besonders angetan im marokkanichen Stil aber leider noch keine Bezugsquelle gefunden.

Mein aktuelles Projekt - die Terassenverschönerung - blumig soll es werden:




Schwierig gestaltete sich leider das Zerdeppern des Porzellans - z.B. das goldene Sammeltässchen von Oma - stolz vom Flohmarkt ergattert. Leider hab ich nicht geschafft, das Geschirr zu zerschlagen - farbenfrohe Untertassen dienen nun doch noch als Blumentopfuntersetzer und Tässchen, Teller und Salatteller werden aktuell benutzt, in der Hoffnung, dass mal eins versehentlich kaputt geht und man es guten Gewissens verarbeiten kann. Das Sammeltässchen links - jetzt ein Blumenblatt -  ging auf das Konto von Emil - unserem Kater :O)




Trittplatten für den Garten





Was toll ist, wir haben eine Glaserei um's Eck, dort werden viele viele Spiegelreste weggeworfen - die gibt's dann im Tausch gegen Kuchen etc - so geht das Material nie aus und kommen in Spiegelsäulen und in unseren Bädern gut zur Geltung.



Unsere Bäder




Eigentlich wollten wir ein Bad renovieren lassen - der Kostenvoranschlag war aber wahnsinnig teuer - da haben wir beschlossen selber Hand anzulegen und uns von dem gesparten Geld einen Töpferofen zu leisten. Damit habe ich die runden Ornamente getöpfert.




Ein nostalgische Armatur musste sein.



Bad Nummer 2



Hier habe ich Granitplatten, Fliesenmosaike, Glassteine, Murmeln und Spiegelscherben verarbeitet.
Die Wände wurden verputzt und weiss gestrichen mit Spezialfarbe, die feucht werden darf.





Ein Traum von mir, den ich mir dieses Jahr endlich erfüllen möchte: Nach Spanien reisen und die Mosaiken von Gaudi in Barcelona bewundern. Wie phantastisch muss es sein, hier wohnen und jeden Tag diese atemberaubende Kunstwerke mitsamt ihrer Farbenpracht bewundern zu dürfen.
Na, habt Ihr Lust bekommen? Es ist wirklich nicht schwierig, macht aber unheimlich viel Spass.

Fröhliche Grüße :O)

Eure Sonja