Samstag, 27. April 2013

Kleid Coco

Das Kleid Coco habe ich in der ersten Version als 60iger Jahre Kleid genäht. Ich liebe den Landhausstil und der Schnitt hat sich förmlich dazu angeboten Ausserdem hatte ich noch weißes Leinen liegen.

Das Oberteil wurde von mir mit der Maschine bestickt, also nicht nur die Kirschen sondern auch die Streifen habe ich praktisch per Hand aufgebracht und so einen Miedereffekt bekommen. Anstatt der Abnäher im Schnitt habe ich die Schnitteile durchgeschnitten und nach dem Besticken wieder zusammen gesetzt

und so ist es geworden



als kleine Veränderung sind klitzekleine Puffärmel eingenäht und an der Seite wird mit Bändchen geschnürt. Und die große Tasche war auch noch irgendwie ein Muss. 

Knopf Versuche die ersten

Im Moment ist es eher still auf meinem Blog. Irgendwie hat mich die Frühjahrsmüdigkeit fest im Griff und es geht einfach nichts vorwärts.

Aber inzwischen sind doch ein paar Knöpfe fertig geworden. Ich habe einfach einmal so das Modellieren versucht. Es macht Spaß, das Material ist sehr schön zu verarbeiten und auch die ersten Experimente sind durchaus brauchbar



Die Herzen oder Erdbeeren sind als Enden für Bänder gedacht, dass ein bisschen was baumelt - sieht einfach hübscher aus 

 und hier dieses kleine Pferdchen und die große Blüte sind ebenfalls Baumler für Bandenden an Kinderkleidung

 Die Kirschen und Kirschblüten dienen hier als Knöpfe. Das dazugehörige Kleid ist mit Kirschen bestickt und da mussten einfach auch Kirschen auf die Jacke.

Die Fimoteile lassen sich mit Wasserfarben noch sehr schön abtönen, so dass die modellierten Sachen richtig plastisch aussehen und die grelle Farbe etwas gebremst wird. Die Teilchen selber habe ich jetzt einmal der einfachheithalber mit transparentem Nagellack lackiert - ich werde mir noch einen passenden Lack zulegen. Gewaschen wurde noch nichts - also hier kann ich keine Erfahrungsberichte dazu abgeben, allerdings die Rückinformationen die ich so im Internet gelesen habe, sind positiv.

Jetzt muss ich erst wieder einmal Nachschub organisieren und dann bei Gelegenheit, projektbezogen wieder was Neues. Ach ja, ist ja nicht jeder gleich ein Profi biem Modellieren. Ganz tolle Tipps und Anregungen bekommt man aus Tortenbüchern für Thementorten. Dort wird viel an kleiner Deko gezeigt und das ist richtig schön umzusetzen.

liebe Grüße






Dienstag, 9. April 2013

Fimoknöpfe

Ich bin ja gerade so nebenher den Fimoknöpfen verfallen. Knöpfe sind schwer zu finden und nachdem mir eine ganz liebe Dame, die für uns  Designbeispiele näht, erzählt hat, dass sie die Knöpfe für die Kindersachen
selber modeliert und diese sich hervorragend waschen lassen - war da nun kein halten mehr.

Seit Tagen informiere ich mich nun im Internet über die vielen Ideen die gezeigt werden und bin dabei auf diese Seite gestoßen.

Claudia zeigt wie man Knöpfe herstellt - hier ist ihr Blog
und da werden diese Knöpfe gezeigt





und sie hat auch erlaubt, dass man dieses Foto verlinkt.

Also wer sich auch für die Knopfmanufaktur interessiert, sollte sich das Tutoriel ansehen - ist wirklich schön gemacht und viele Tipps sind dabei

Ich modelliere die Knöpfe nebenher, abends beim Fernsehen, macht ganz viel Spaß 

An Claudia vielen Dank für die Mühe

liebe Grüße an Euch
TOSCAminni