Samstag, 12. Januar 2013

Mein Pommernschaf

Vor Weihnachten habe ich Gaby kennen gelernt, auf der Suche nach Wensleydalelocken. Diese Locken sind so schön seidig und üppig gelockt, dass ich da nicht wiederstehen konnte.

Gaby ist eine Fachfrau für Wolle Färnen und verarbeiten und wir liegen auf der gleichen Wellenlänge.
Ich äußere meine Wünsche und sie erfüllt diese mehr als perfekt.

Lustig war unser Fachgespräch von Fachfrau zu Nichtfachfrau. Ich meinte ich hätte gerne so Locken und Kammzug oder Wollvlies vom Schaf. Gaby sehr hilfsbereit meinte, ja was brauchst Du denn genau?.

Willst Du kardierte Wolle, willst Du die Locken vom Pommernschaf oder soll es von der Alpakaziege (natürlich handelt es sich um Angoraziegen - da gibts das schöne Moharigarn von) sein oder von der Lise, das ist eine Heidschnuke  und was weiß ich, was sie mir noch angeboten hat. Na ja, nach der e-mail wußte ich wenigstens, dass ich in Bezug auf Schaf lediglich wußte, dass es vorne frist, unten drunter 4 Beine hatte und (hüstel) hinten macht es was unanständiges. Übrigens wir haben uns mit Bildern weiter geholfen.

Auf jeden Fall habe ich nun vorgestern eine Lieferung bekommen mit Locken und Vlies in fast schwarz, braun schwarz meliert, grauen Locken, ganz toll und naturfarbenen Locken.

Und das ist daraus entstanden


Das Schwarze sind Locken und Vlies vom Pommernschaf - inspiriert haben mich die Hermelinschwänzchen bei den Königsroben. Also Königs lassen grüßen.

Aufgefilzt wurde mit einem Embellisher

Die Jacke selber ist aus leichtem Walk und für die Übergangszeit gedacht