Sonntag, 10. November 2013

Vorgeschmack auf den neuen TOSCAminni-Shop

Wir arbeiten ja derzeit fieberhaft am neuen Shop und sind fleissig beim Umziehen ...
hier schon mal ein kleiner Vorgeschmack für Euch, wie der neue Shop aussehen wird. Wir sind schon so gespannt, wenn er fertig ist und können es kaum erwarten - aber es liegt noch vieeel Arbeit vor uns ...


Weihnachtskerzen von Kornelia


Wenn der Postmann 2x klingelt ...

dann kommt ein Überraschungspaket von Kornelia.

Die Bekanntschaft ist über meinen Onlineshop bei Dawanda entstanden.


Kornelia hat bei mir E-Books und Stickdateien für Kindermodelle gekauft. Nach ein bisschen hin und her schreiben hat sie mir erzählt, dass sie ihren Lebensinhalt darin gefunden hat, ukrainische Kindergärten zu unterstützen.

Das Tolle daran, Kornelia kennt die Leute persönlich, welche die Lieferungen in den Kindergärten direkt übergeben. So kann sie sicher sein, dass ihre Bemühungen wirklich dort ankommen, wo sie gebraucht werden.

Die Päckchen beinhalten Kinderkleidung, Spielzeug und Puppenkleidung, sowie diverse Kleinigkeiten, die gebraucht werden.

Sie hat mir schon des öfteren Bilder von den Kindergärten geschickt - die Kindergärten sind schlicht, einfach bis karg - es ist, so wie es aussieht, nur das Nötigste vorhanden und das wahrscheinlich auch nicht unbedingt.
Das zeigt mir, wie reich unsere Kinder doch sind.

Inzwischen gestaltet sich der Kontakt mit Kornelia so: Sie bekommt von mir die E-Books gespendet, damit sie ihrer Leidenschaft für die Kinderhilfe fröhnen kann und dafür bekomme ich anscheinend Überraschungspakete. Jedenfalls hat es am Samstag geklingelt und der Postbote brachte ein dickes schweres Paket von Kornelia mit wunderschön, selbstgegossenen Kerzen, wie oben auf dem Bild zu sehen ist. Dazu gleich Streichhölzer, die alle ganz liebevoll mit Goldpapier verziert sind und oben auf, ein weihnachtliches Motiv.

Wir hatten bereits im Sommer ein Überraschungspaket mit Kerzen von Kornelia bekommen und die sind uns nahezu jeden Tag liebe Begleiter für gemütliche kuschelige Stunden am Kamin oder im Sommer für verträumte laue Sommernächte. Eine tolle Idee- denn ich liebe Kerzen.

Wir wünschen Kornelia noch weiterhin viel Freude an ihrer Tätigkeit und vielen herzlichen Dank für die Kerzen, die uns vermutlich das ganze kommende Jahr begleiten werden.


Liebe Grüße, Eure Silvi



Sonntag, 3. November 2013

Hallo Ihr Lieben,

vor kurzem kam ein Päckchen für mich an - es war von der Wunschflockenmanufaktur, bestellt extra für mich, von meiner Mama und ich hab mich so darüber gefreut, dass ich es Euch berichten muss.

Die Wunschflockenmanufaktur erstellt Wunschfedern. Es funktioniert so: Man hängt die Feder an einer Schnur auf, z.B. über's Bett - bei mir schwebt es über dem Schreibtisch, Du wünscht Dir was und dann muss es angepustet werden und der Wunsch geht in Auftrag. Süß oder? (Meine Wünsche sind natürlich streng geheim)


Und so kommt das Päcken an - einfach total liebevoll gestaltet. Ich finde es eine zauberhafte Geschenkidee für jemand Besonderen.


Die Wunschflocken gibt's bei der Susanne im Dawandashop:

https://Wunschflocken-Manufaktur.dawanda.com

Ich fand es ist einfach mal was Anderes und eine nette Idee.

Liebe Grüße und einen schönen Sonntag,

Eure Sonja

Sonntag, 27. Oktober 2013

Eulen-Shirt für mich


Dagi hatte vor kurzem neue Stickdateien zu Halloween rausgebracht und ich war total hingerissen. Silvi wollte schon lange einen T-Shirt-Workshop machen, mit verschiedenen Möglichkeiten, wie man einen Kragen nähen kann usw.

Da fiel auch ein Longshirt für mich ab, eben mit den Eulen drauf. Den Workshop gibt's demnächst aber die tollen Stickdatein wollten wir Euch nicht vorenthalten, da sie doch zur Halloweenzeit so gut passen.

Diese bekommt Ihr übrigens bei Dagi, dem Nadelflüsterer, im Dawandashop.

Hier geht's zum Nadelflüsterer: http://de.dawanda.com/search?q=nadelfl%C3%BCsterer

Ich wünsch Euch noch einen schönen Sonntag,

liebe Grüße
Sonja

Dienstag, 22. Oktober 2013

Gefilzt, gewalk, gestickt und schöne Stunden verbracht

meine persönlichen Traummäntel sind fertig geworden - die Arbeitszeiten dürft Ihr selber raten - es sind schon ein paar schlappe, herrlich verbrachte Stündchen.

Ich hatte viel Freude an der Arbeit, ich glaube das sieht man und konnte so richtig alle Leidenschaften die mir oft Leiden schaffen, wenn es nicht so klappt wie es soll, ausleben.

Die beiden Mantel- E-Books wird es die nächsten Tage im Dawanda Shop geben - im Übrigen unser 1+1 TOSCAminni Shop ist mit 99 %iger Wahrscheinlichkeit nicht mehr wieder herstellbar. Vor einer Woche wäre ich noch ausgeflippt incl. meiner Tochter Sonja. Heute aber sind wir so frustriert, dass uns im Grunde alles sch.... egal ist.

Wir haben uns inzwischen einen neuen Shop ausgesucht. Werden mit dem Programmierer diese Tage ein Gespräch bezüglich unser Sonderwünsche haben. Was uns positiv gestimmt hat, die Shops sind alle ähnlich und wir haben nur eine kurze Einweisungszeit. Dadurch, dass wir wissen was wir wollen, können wir fast sofort starten. Also Ende schlimm - Neuanfang vielleicht besser, weiß nicht - dieses Jahr hat es für uns in sich. Wir haten alles, angefangen vom Todesfall eines lieben Menschen, Familienstrei der sich nicht mehr beilegen lässt, Hochwasser, jetzt das mit dem Shop und noch um einiges mehr, kleinere Pannen bis hin zu den wirklich großen Katastrophen zum Teil mit dem Schrecken davon gekommen und zum Teil leider nicht.

Aber zurück zu den Mänteln, die sind also aus Walk und sehr aufwändig gearbeitet. Der Schnitt lässt jedoch alle persönlichen Freiheiten offen, evtl. auch den Wunsch nach einem schnell genähten Mäntelchen und trotzdem schick -  die Größen sind 92 - 140

Hier nun die Detailfotos - vom schwarzen sind schon alle da - vom weißen gibts dann morgen oder übermorgen einen Nachschlag








hier einen kleinen Blick auf den weißen Walkmantel - morgen gibts noch mehr Details, auch vom Futter


Der weiße TOSCAminni Fibie Mantel ist mit roten Punkten befilzt, die einzelnen Hirsche sind von uns und die Hirschbordüre von schererei.ch gibts bei Dawanda zu kaufen - fällt unter Stickdateien Scherenschnitte. Walk, Wolle und Hirsche gehören für mich zum Landhausstil und auch hier in die kalte Jahreszeit.

Zum Thema Walk und waschen - der Walk wird im Wollwaschprogramm gewaschen, anschließend in Form gezogen und er läuft nicht ein - nach dem Trocken wieder glatt dämpfen  - sieht aus wie neu.

Übrigens wer nicht selber nähen will und unbedingt einen der beiden Mäntel haben will, der schwarz Mantel ist bereits bei Ebay eingestellt, der weiße folgt noch. Der weiße Walkmantel hat Gr 134 und wird die nächsten Tage eingestellt - wer Infos haben möchte kann uns auch direkt anschreiben unter

silvia.vogt@toscaminni.com


Ach ja, im E-Book werden die Techniken ganz genau beschrieben, so dass das Nacharbeiten keine Schwierigkeiten bereiten dürfte. Ich habe für meine Projekte eine eigene Filztechnik entwickelt und das kann man sich in den Workshops ansehen.

Wünsche Euch noch einen schönen kuscheligen Abend - ich gehe jetzt mit Einstein fernsehen und mache es mir gemütlich

seid ganz herzlich gegrüßt






Sonntag, 20. Oktober 2013

Die Monster sind los! Unser neues Schnittmuster ist da!



Wollten mal ein Schnittmuster für Jungs entwerfen, diese kommen nämlich immer zu kurz und das muss geändert werden (natürlich kann man den Schnitt auch für Mädels nehmen). Jungs lieben Monster und ein Monster kommt selten allein. So ist das Shirt Monsterlys entstanden.

Ein Basic-Schnitt, der immer wieder verwendet werden kann. Durch seine Ärmel-, Kapuzen- und Taschenvariationen ergeben sich vielfältige Möglichkeiten, sein persönliches Monstershirt zu nähen. Den Schnitt könnt ihr für alle Jahreszeiten verwenden, da es mit kurzen und langen Ärmeln ausgestattet werden kann.

Aber seht selbst, das Schnittmuser wurde auf Herz und Nieren getestet und es sind viele tolle Shirts - sowohl für Jungs, als auch für Mädels entstanden: Wir danken in diesem Zusammenhang allen Probenäherinnen für die tollen Fotos und ein großer Dank auch an Leslie, die sich um die Aktion liebevoll gekümmert hat. 

Und nun lasst Euch inspirieren:











Und das sind die TOSCAminni-Designbeispiele - alle 3 Varianten werden im Workshop bebildert gezeigt.


Hier seht ihr einen Auszug der Kombinationsmöglichkeiten, die dieses Shirt bietet: 


Das Schnittmuster / E-Book bekommt ihr heute mal im Dawandashop:


 

Wir wünschen Euch viel Spass beim Nähen Eures(r) Shirts,
liebe Grüße Silvi und Sonja 








Donnerstag, 17. Oktober 2013

Warum wir 1&1 nicht mehr leiden können...



Liebe TOSCAminnis,

nichtsahnend komme ich am Montag abend nach Hause und höre den entsetzten Schrei meiner Mutter "Soonja! Der Shop ist weg!" - Hä? Wie weg? "Ja weg halt, der Shop ist nicht mehr da, die Seite ist gesperrt!" Pfff - kann ja gar nicht sein, ich guck mal: 403 Forbidden - leuchten mir schwarze Buchstaben entgegen - ich kann's nicht fassen ... Mom, ich glaube, der Shop ist weg ...

Erst nehmen wir an, es handelt sich um einen Browserfehler, war's aber nicht, dann greifen wir zum Telefon ... nach 40minütiger Wartezeit erklärt uns ein sehr freundlicher und kompetenter Mitarbeiter, dass wir den Shop erst einrichten müssen.
Ich spring fast durchs Telefon und fauche ihn mit bösem Blick an, dass der Shop seit über 1 Jahr eingerichtet wurde und seit Sonntag fertig ist, kann ja gar nicht sein ... ähm ich werde das umgehend prüfen Frau Vogt - äh ja, ich sehe, es wurde da eine Tarifänderung vorgenommen wurde, diese wurde von Ihnen im April 2012 vor 1,5 Jahren veranlasst und deshalb haben wir den Shop gelöscht, warum, weiss ich auch nicht ... Panik macht sich breit ...

Nicht, dass Ihr jetzt glaubt, das Gespräch wäre fließend gewesen, nein, das funktioniert so, man ruft an und hat jemanden am Telefon, ich sage, bitte geben sie mir jemanden für Business shops - er sagt um was handelt es sich denn, ich sage, mein Shop ist nicht mehr im Internet, er darauf, ach ja, da brauchen Sie jemanden der sich mit Bussiness-Shops auskennt, ich darauf: ja hatte ich bereits gesagt, wir klären dann noch höflich und bestimmt wie viele Tassen wir im Schrank haben, warum ich ausgerechnet heute anrufe, ob mir mein Wochenende Spaß gemacht hat und ob es dem Hund gut geht. 

So, dann muss man sich das so vorstellen: er hält den Hörer so halb zu und schreit hinter, Du ich hab da eine Olle dran, die  sagt, dass ihr Shop weg ist - willste mit der reden und der Andere schreit: ja wirf se mal rüber und der Wurf dauert dann so schlappe 20 Minuten. Große Freude, wenn man eine Stimme am anderen Ende hört aber den interessiert dann nur, welche Teller ich zu den Tassen habe, ob gestern Waschtag war und ob die Sonne bei uns scheint.

Warum der Shop weg ist, weiß er auch nicht und schreit der Leni: Hey Leni, kennst du Dich da aus - Leni kennt sich aus und man wird weiter gereicht - das dauert in guten Zeiten 20 Minuten in schlechten braucht die Leni etwas länger. Vielleicht ist sie nicht mehr die Jüngste und man wartet 40 Minunten. Leni ist sehr freundlich, wir werden darüber informiert, dass man sich das erst mal ansehen muss, weil das gab's ja noch niiiiiiiieeeeeeeeee bei 1&1, dass ganze Shops verschwinden. Man verbleibt nach 1o minütigem Diskutieren so, dass Leni oder Dominik oder Sebastian am nächsten Tag zurückrufen, was leider nie passieren wird. Sie weiß es und ich weiß es und deshalb wiederholt sich die ganze Prozedur am nächsten Tag wieder. 

Wir weinen, wir flehen, wir schreien, wir stampfen mit den Füßen auf aber 1&1 bleibt hart, da könnte ja jeder kommen und seine bezahlte voll eingerichtete Shopseite beanspruchen und evtl. noch irgendwelche Sonderleistungen verlangen. 

Friedrich, der es besonders gut mit mir meinte, gab mir den Rat, mich erst dann aufzuregen, wenn es definitv feststehen würde, dass man kein Backup vom Shop machen kann, weil es sich dann erst so richtig lohnen würde - das Aufregen, meinte er. 

Immerhin waren  wir nach einem Jahr intensiver Arbeit am Sonntag mit unserem Shop fertig und wollten endlich wieder was Neues beginnen: Newsletteraktionen, gemeinsame Nähnachmittage mit Euch, lustige Aktionen usw.

Nach hartnäckigem Nachhaken erklärte sich 1&1 bereit, das Backup wieder herzustellen. Dass wir mehrere Stunden am Telefon verbracht haben, wohl ausgerüstet mit Kaffee, Kuchen und anderen Lebensmitteln und zwischendurch lösten wir uns ab, weil man hat ja auch sonst noch ein menschliches Bedürfnis, dass sich nicht länger verschieben lässt. Die Wartezeit überbrückt man ja mit einigen Tässchen Kaffee, Tee und wenn's nicht mehr auszuhalten ist, hin und wieder ein kleines Schnäpschen, das beruhigt ungemein.

Auch unser Einstein musste alleine seine Gassirunden drehen, er kam auch pünktlich wieder zurück.

Seit heute wissen wir, dass das Backup wieder herstellt ist, jedoch nicht, ob es vollständig ist oder ob Teile fehlen. 1&1 hat uns auf die Freischaltung auf nächste Woche vertröstet, weil letztendlich der Papierkram der Tarifänderungen, die 1&1 ohne Auftrag vorgenommen hatte, wieder erledigt werden müsse. Und vorher dürfen wir unseren Shop nicht benutzen. Alles Heulen und Wutausbrüche erzeugten zwar Mitleid, halfen jedoch nichts, wie gesagt man ist nur ein lästiger Kunde und hat nichts zu melden oder sich hier aufsässig zu zeigen. In Bayern würde man sagen, sie zeigen uns, wo der Bartl den Most holt.

Inzwischen sind wir skeptisch, ob wir  den Shop überhaupt wieder sehen. Alles Schlechte hat ja auch sein Gutes und wir haben uns auf die Suche nach einem Webdesigner gemacht, der hier in Deggendorf lebt. Und siehe da, wir haben wunderbare Shopangebote bekommen, welche weit mehr Möglichkeiten an Kreativität und vor allem Kundenfreundlichkeit bieten als 1&1 und das noch zu einem günstigeren Preis. *hüstel* und wir wissen wo er wohnt!!!!! Damit will ich jetzt nichts gesagt haben.

Es ist ja nicht so, dass es die erste Panne mit 1&1 wäre, wir haben da schon Einiges hinter uns, hielten aber doch (trotz aller Warnungen  über 1&1 von anderen Mitbetroffenen) tapfer an unserem Shop fest.

Die 1&1 Mitarbeiteter sind sehr höflich und sehr nett, dass muss man ihnen lassen aber in keinster Weise kompetent bzw. geschult, was technische Probleme anbelangt.

Wir ziehen deshalb aus und um. Während der Umzugszeit stehen wir Euch mit unserem Dawandashop zur Verfügung: 




Wir sagen bis bald im neuen Shop,
ganz  liebe Grüße
Silvi und Sonja


Sonntag, 13. Oktober 2013



Wir lieben alte klassische Filme, nicht zuletzt, da sie uns inspirieren. Es ist dem aufmerksamen Betrachter sicherlich nicht entgangen, dass unsere Modelle nostalgisch angehaucht sind. So auch der Mantel Pirie.

Er erinnert uns an den alten Spielfilm mit Liselotte Pulver "Ich denke oft an Piroschka". Die bunten Farben der Trachten Ungarns spiegeln sich in diesem Modell wider.

Pieri ist ein Mantel im Folklorestil - edle Stoffrestchen lassen sich gut verarbeiten, wenn Du den Patchwork-Look magst. Der Schnitt ist so gestaltet, dass die Patcherinnen den Schnitt zerteilen können, Linien zum zerteilen sind angezeichnet, Ausmessen entfällt und exaktes Arbeiten wird ermöglicht.

Die "Nicht-Patcher/innen" können das Modell aber auch ganz normal in einem Stück nähen.

Der Schnitt beinhaltet 2 Varianten - die lange Version ist ungefähr wadenlang, die kurze Version endet oberhalb des Knies. Der Mantel ist weitschwingend und durch die Taillierung trotzdem figurbetont. Besonderer Hingucker ist die Kellerfalte, die im Rücken eingearbeitet ist, was den romantischen Stil unterbricht und dem Modell wieder eine strenge Eleganz verleiht.

Weiterhin kannst Du den Mantel mit 3 verschiedenen Kapuzen variieren.

Der Mantel lässt sich gut mit Steppfutter für die kalten Tage abfüttern. Die Größen sind dazu ausreichend bemessen.

Das Schnittmuster stufen wir für fortgeschrittene/erfahrenere Näherinnen ein.


Das weisse Modell ist aus Walkstoff gefertigt, mit zarer blauer Spitze und Gobelinstoff gepacht. Als Kontrast dient rotes Satinfutter - genau richtig für den Winter.


Die kurze Version wirkt sportlicher, hier wurde die runde Kapuze dazu kombiniert. Jeans ein kuscheliger Schal und knallfarbene Boots machen das Outfit komplett.



Wir wünschen Euch viel Spaß beim Kreiren Eurer eigenen Pirie,

Euer TOSCAminni-Team 
Silvi und Sonja

Samstag, 12. Oktober 2013



Schönes Wochenende Rabattaktion!


Um den Näherinnen unter uns das triste Wochenende zu versüßen, gibt‘s ab morgen (11.10.2013) bis Sonntag (13.10.2013) eine Rabattaktion:
Es gibt 20% auf alle E-Books.

Und so geht‘s:

Einfach bei der Bestellung im Warenkorb den Code
„Wochenende“ einfügen. Die Warenkorbsumme reduziert sich sofort.
Wir wünschen Euch viel Spaß beim Nähen, meterweise Stoff und Ideen und natürlich gutes Gelingen.

Euer TOSCAminni-Team





Nachdem jeder von uns auch ein kleines verspieltes Kind in sich hat, gibt's den Schnitt in Kürze auch für uns Große.