Samstag, 1. Dezember 2012

Eigentlich wollte ich nur

eine blaue Nickijacke nähen Aber wie das so ist, fiel mir ein Bild von einer Tasche in die Hände die ich unbedingt haben wollte.

Ein neuer Schnitt ist eine Herausforderung, weil man erst unterm Nähen merkt ob es machbar ist oder nicht und was nicht so richtig passt. Macht Spaß so etwas zu entwickeln und zu testen.

So, der erste Probelauf ist durch und tadaaa, so sieht sie aus


 Ist natürlich schon wieder so richtig typisch TOSCAminni Style, weil ich diese üppigen Stoffe liebe, die Posamentenborten und das verspielte Barocke.

Wenn ich morgen Zeit habe, gibts noch eine zweite Tasche, evtl. aus Leder, so fern ich mich aufraffen kann, die Ledermaschine in Gang zu setzen. Die Maschine ist etwas zickig, deswegen sind wir eher etwas entfernter befreundet. Auf der anderen Seite näht sie über dicke Lagen, die bei einer Tasche zwangsweise vorhanden sind, wie Butter.

Wünsch Euch noch einen schönen Abend.