Mittwoch, 26. Dezember 2012

Zu Weihnachten eine frisch renovierte Küche

meine Tochter Sonja hatte bereits vor Weihnachten Urlaub und hatte deshalb Zeit und Lust die Küche zu renovieren. Die Zeit vergeht so schnell und es war wirklich dringend notwendig.

 der kleine Teewagen hat einen Decoupageüberzug im Vintagelook bekommen und die Getreidemühle
steht nun darauf

Die Küche selber wurde von rot in weiß gestrichen und die alten Küchentüren haben ebenfalls passend zum Teewagen ein neues Decoupagedecor erhalten


und damits etwas edler aussieht haben wir Porzellangriffe und Knöpfe angeschraubt und ein klein wenig mit Gold verziert 

 die Decke hat Stuckleisten von den herumliegenden Stuckresten vom Wohnzimmer erhalten

und ein bisschen umgestellt und aussortiert wurde auch. Es sammelt sich so schnell unnützes Zeugs an und man glaubt gar nicht wie viel Platz wieder da ist, wenn alles aufgeräumt wurde

Vielen Dank an meine fleißige Tochter - 

Sonntag, 23. Dezember 2012

Jacke Cindy

könnt ihr Euch auch noch an die Lammfelljacken erinnern, die man in den 70igern getragen hat, die mit dem gewachsenen Lammfell. Da waren auch so ganz viele Locken am Rand und am Ärmel.

Genau daran musst ich denken, als ich die Idee hatte mit den Wensleydalelocken und ich muss mir unbedingt auch noch so ein Teil nähen, ich denke für mich an ein Walkkleid oder an einen Pullover




Mittwoch, 19. Dezember 2012

Dienstag, 18. Dezember 2012

Lackgürtel

ganz schnell genäht - vielleicht sogar noch vor Weihnachten. Mein Gürtel ist aus weißem Lackleder genäht und mangels passender Gürtelschliessen, die wirklich total schwer zu bekommen sind, habe ich mir diese Verschlußmöglichkeit ausgedacht



Den Gürtel kann man auch aus Gobelinstoff nähen 


Jacke Fanni

leider sind nun die herrlichen Toptex Strickstoffe ausgegangen.

Das war nun das letzte Objekt, eine Mischung aus Jaquard Strickstoff und links gestricktem Strickstoff. Vor ein paar Tagen habe ich sogar noch die Abschnitte zu einem kleinen Kinder Pullover verarbeitet weil ich diese Stoffe so gerne mag.

Diese Jack habe ich in München gesehen, zwar etwas anders, aber man möchte ja auch gerne seine
eigenen Ideen einbringen




Die wunderschöne Spitze ist auch von Toptex, davon habe ich noch ausreichend Vorrat und ich glaube ich mache mir daraus eine Hose aus Spitze, zusammen mit der Jacke sollte das doch traumhaft schön aussehen 

Ach ja, den Schnitt gibts morgen oder übermorgen im Shop und bei Dawanda


Samstag, 15. Dezember 2012

Küchenschürzen

kommen ja irgendwie wieder in Mode. Jedenfalls habe ich den Eindruck. Sogar meine Tochter hat sich eine Küchenschürze gewünscht. Nun sind diese beiden Schürzen entstanden im Vintagelook.

Mir hat es die schwarz/weiße angetan und meine Tochter hat sich die rosane Schürze bestellt




Freitag, 14. Dezember 2012

Winterkleidchen Annuschka

Aus den verbleibenden Walkresten ist nun noch dieses Kleidchen entstanden, praktisch als Testlauf für mein eigenes Kleid, um zu sehen, ob sich die Wensleydalelocken als Kragen verarbeiten lassen.

Wensleydalelocken sind nicht so ganz billig, und für ein Kleid für mich brauche ich doch ein paar Gramm. Deswegen wollte ich das vorher testen. Ausserdem liebe ich die Arbeiten mit Walk und Wolle.


 Sieht doch hübsch aus und mir gefällt es ausnehmend gut. Wenn nun meine neue Walklieferung ankommt, gibts ein Kleid für mich - freu mich schon drauf und Weihnachtsferien rücken auch näher

Dienstag, 11. Dezember 2012

Täschchen füs Schätzchen

Meine Arbeitskollegin hat Geburtstag und sich so eine Tasche gewünscht. Sie liebt Engel,
jetzt bekommt sie ihren eigenen und ich hoffe natürlich sehr, dass ihr die Tasche gefällt.

Die Tasche ist so ein vorgefertigtes Set mit Löchern usw. und an den Seiten wird mit einem Bändchen
geflochten, damit die Teile zusammen halten. Innen ist die Tasche normalerweise nur mit Folie
ausgelegt, ich habe die Tasche passend mit einem Engelstoff abgefüttert.

Wünsche Euch noch einen schönen Abend


Samstag, 8. Dezember 2012

Apre Ski Kombi wäre fertig

Gerade wenn es so herrliche Wintertage hat, macht es natürlich besonders Freude so richtig dicke Klamöttchen für die kleinen Ladys zu nähen

Vor einiger Zeit hatte ich einige Pullover für mich genäht. Die Stoffe sind sehr teuer und deshalb bringe ich es nicht übers Herz die Reste zu entsorgen. Gerade aus der Not heraus entstehen ganz besonders einmalige Projekte. Ich denke, das geht Euch genau so.

Aus meinen sündhaft teuren Wollresten ist nun dieser Rollkragenpulli entstanden


Passend zur ärmellosen Jacke wurden wieder kleine Blumen aufgefilzt. Der Pulli wurde im Katwisestil genäht. Ausserdem habe ich die Webkanten der Strickstoffe mit verarbeitet, damit es so aussieht als hätte der Pulli Fransen
so sieht es dann im Set aus, in der Kapuze ist der gleiche Strickstoff wie der Strickstoff der aus dem Pullover genäht wurde


so sehen die Reste aus, die man beliebig aneinander setzen kann, weil sich der Strickstoff nach beiden Richtungen zieht


und so sieht es nach dem Zusammennähen aus und vor dem Bügeln. Wenn das Patchwork gedämpft ist liegt praktisch Meterware im kleinen vor einem :-)

Im Übrigen kann man das gleiche Projekt mit Jerseyresten umsetzen, da bleibt auch oft jede Menge übrig und die sind ebenso viel zu schade um sie einfach so in den Abfall zu entsorgen


Freitag, 7. Dezember 2012

Kundenwunsch, eine Wellenkapuze

vor Kurzem hat mich eine Kundin nach einem Schnitt für eine Wellenkapuze gefragt. Ich wußte gar nicht was das ist. Nach einigen Rücksprachen habe ich nun diesen Schnitt gezeichnet, mit einer Wellenkapuze. Ist ja total niedlich



 Die Muster habe ich mit einem Emebllisher aufgebracht. Ich denke, mit dieser Maschine werden noch so einige Projekte entstehen - Wolle, Walk und Borten sind eine schöne Kombination

Die Kapuze ist mit Strickstoff gefüttert, die Jacke selber ist aus Walk und so habe ich sie mit weißem Fleece abgefüttert. Dazu gibts noch aus dem Strickstoff einen passenden Pullover für darunter. Die zarte Rüschenspitze ergibt einen schönen Kontrast zu dem eher rustikalen Walkstoff

Wünsch Euch einen schönen Wintertag - bei uns ist herrliches Winterwetter und alles frisch eingeschneit. War schon Gassi heute, alles wunderschön mit einem herrlichem Sonnentag

Samstag, 1. Dezember 2012

Eigentlich wollte ich nur

eine blaue Nickijacke nähen Aber wie das so ist, fiel mir ein Bild von einer Tasche in die Hände die ich unbedingt haben wollte.

Ein neuer Schnitt ist eine Herausforderung, weil man erst unterm Nähen merkt ob es machbar ist oder nicht und was nicht so richtig passt. Macht Spaß so etwas zu entwickeln und zu testen.

So, der erste Probelauf ist durch und tadaaa, so sieht sie aus


 Ist natürlich schon wieder so richtig typisch TOSCAminni Style, weil ich diese üppigen Stoffe liebe, die Posamentenborten und das verspielte Barocke.

Wenn ich morgen Zeit habe, gibts noch eine zweite Tasche, evtl. aus Leder, so fern ich mich aufraffen kann, die Ledermaschine in Gang zu setzen. Die Maschine ist etwas zickig, deswegen sind wir eher etwas entfernter befreundet. Auf der anderen Seite näht sie über dicke Lagen, die bei einer Tasche zwangsweise vorhanden sind, wie Butter.

Wünsch Euch noch einen schönen Abend.

Terminer

Inzwischen ist es bei mir schon Tradition geworden, dass liebgewordene Freundinnen einen von mir überzogenen Terminer erhalten.

Heuer bin ich irgendwie auf Filz gekommen. Vermutlich deswegen, weil es in meinem Lieblingsfachgeschäft diesen Filz in Platten zu kaufen gibt. Ein traumhaftes Material, edel, ursprünglich und unkompliziert.

Die nächsten Tage wird es noch weitere Bilder geben. Insgesamt sind es ca 5 Stück die ich überziehen werde um sie zu verschenken.

liebe Grüße