Freitag, 27. Juli 2012

Fotostudio für Arme

oder für diejenigen die auch gerne mal eines haben möchten

Fotos sind wohl bei einem On Line Shop die wichtigesten Elemente um sich zu präsentieren.
Ohne Fotos läuft gar nichts.

Dawanda war nun so nett und hat ein so tolles Filmchen von einer Marke Buttermmilk oder irgendwas ähnliches, eingestellt. Die haben gezeigt wie es zu schönen Fotos kommt. Nur, wer hat bitte, gleich ein Atelier mit 50 und mehr Quadrametern zur Verfügung. Da fühle ich mich leicht verarscht mit solchen Anregungen.

Trotzdem bin ich nun zu meinem eigenen Studio gekommen. Ich brauche den Hintergrund so und die
Beleuchtung, dass ich meine Projekte aus dem Foto freistellen kann.

Dafür habe ich mir vorerst einmal zum Testen 2 ganz billige Strahler zum Fotografieren besorgt. Ich glaube der Preis war unter 30,-- € für beide. Durch Recherchen im Internet bekam ich die Information dass am besten ein grüner oder ein schwarzer Hintergrund geeignet sind.

Letzte Woche habe ich das nun versucht und mein kleines Fotostudio in Betrieb genommen. Als Hintergrund dient mir flaschengrüner Samt, den habe ich hier Meterweise liegen und die Tageslichtleuchten stehen links und rechts von dem Stoffhintergrund. Den Stoff/Hintergrund selber werfe ich über einen Vorhangdraht den es zum Aufspannen gibt.

So siehts das nun aus


Der Stoff liegt einfach 1,40 m breit, oder Ihr näht Euch 2 Bahnen zusammen, dann hats schon 2,80 m - mir reicht 1,40 m - sieht doch ganz professionell aus, oder?

Auf jeden Fall bin ich stolz wie Bolle auf mein kleines Atelier und fühle mich ein bisschen wie die ganz Großen. Irgendwie ist es schade, dass ich nicht mehr über ein geeignetes Lebend - Modell verfüge.

Was ich jetzt noch brauche ist ein Püppchen in der passenden Größe. Da muss ich mich noch auf die Suche machen, bzw. ich hätte eigentlich  alles hier um mir selber eines zu nähen.

Vielleicht ist das auch eine Anregung für Euch um das Fotostudioproblem zu lösen

kleine, niederbayrische, stark Sonnenbestrahlte Grüsschen