Samstag, 23. Juni 2012

Cover die Zweite

Heute war ich nochmals bei der Firma Bernkopf. Wie immer ein schöner Termin. Ich konnte mir die Cover Janome ... ansehen und ich durfte diese sogar mit nach Hause nehmen um sie ausgiebig zu testen. Wo bitte gibts dieses Vertrauen noch.

Ich habe extra ein Shirt genäht um einige Funktionen zu testen. Das wäre das Ergebniss


Das Shirt ist aus der Serie Marie Antoinette. Eigentlich sollte es ein bisschen barock werden, aber nachdem die Stoffe eher trachtig sind und ich noch dazu Zackenlitze vernäht habe, ist es eindeutig im Trachtenlook, aber trotzdem süß. Ich glaube dazu gibts einen Rock mit Mieder, der schon lange auf dem Plan steht.  Ich habe hier Baumwollstoff mit Jersey verarbeitet und dabei ein paar interessante Feststellungen gemacht, die ich im Workshop dazu extra erwähnen werde.  Besondere Aufmerksamkeit verdient wohl der herzförmige Ausschnitt.

Also zurück zur Cover, der Halsausschnitt ist mit der Cover genäht und ebenfalls der Saum. Am Saum hat sie an einer Stelle einen Stich ausgelassen, obwohl es dazu gar keinen Anlass gab.

Anschließend habe ich an Probestücken noch Schrägband annähen geübt und über dicke Stellen genäht. Alles in allem sehr zufriedenstellend. Allerdings bin ich mir noch nicht sicher ob ich sie nehmen werde. Ich tendiere eher zu einer Industrie Cover, da gibts das Problem mit ausgelassenen Stichen und dicken Stellen die übernäht werden nicht. Ich weiß allerdings nicht, wo ich die Maschine stellen könnte.

Leider war keine passende Industriemaschine zum Testen da, um diese gleich zu vergleichen. Wird nachgeholt, sobald wieder welche eingetroffen sind.

Irgendwie habe ich das Gefühl mein Hobby nimmt schön langsam den gesamten Raum in meiner Wohnung ein aber wir sind inzwischen auf Haussuche, damit endlich genügend Platz ist.

Morgen oder Dienstag Nachmittag nähe ich nochmals ein Jumpsuit aus Jersey bei dem alle Anforderungen für eine Cover durchgetesten werden können, da will ich die Halsausschnitte mit Schrägband einfassen, so wie man es zu kaufen bekommt. Bin gespannt ob es gelingt.

Ach ja und noch ein lieber Kommentar über die Firma Bernkopf .- ich wurde heute wieder so herzlich empfangen und betreut, bekam ein paar wertvolle Nähtipps von Frau Bernkopf und überhaupt, ein angenehmer Vormittag in Landau mit super Service. Der totale Luxus persönlich, fachlich und technisch.

Wünsche Euch einen schönen Nachmittag