Freitag, 27. April 2012

Gassi gehen mit Einstein

Ich habe mir fest vorgenommen wieder mehr mit meinem Hund Einstein spazieren zu gehen. Die letzte Zeit hatte es meine Tochter übernommen (ist auch ihr Hund). Ich verbringe sehr viel Zeit vor dem Computer, so dass diese Stunde mit Einstein eine gute Erholungspause ist.

Heute morgen war herrlich, sonnige, laue Frühlingsluft, na ja fast eher schon sommerliche Morgenluft und so sind wir nach dem Frühstück losmarschiert.

Und das ist die Gegend in der wir unterwegs waren, ruhig, entspannend, so schöne zarte Grünfarben

Hier gehen wir los. Das ist gleich hinter unserer Wohnsiedlung. Wir gehen an der Ohe entlang und rechts davon sind einige Fischweiher.

Oben ist eine Schafherde zu sehen. Es sind lauter Muttertiere die gerade dabei sind ihre Jungen zu gebären. Ein Blick auf die Ohe und auf die Basilika in Niederalteich

Im letzten Bild sieht man wie die Straße eingestaubt wird, wenn einmal ein Bulldog vorbei fährt. Da muss man wirklich zusehen, dass man auf die Böschung kommt. Ansonsten ist man von unten bis oben gepudert mit feinem Mineralstaub.

Aber sagt selbst, ist es nicht märchenhaftschön und romantisch. Morgen unternehmen wir den gleichen Spaziergang in eine andere Richtung. Hinter unserem Haus sind nur Felder, kleine Waldhaine, Altwasser von der Donau und andere romantische Plätzchen