Dienstag, 7. Februar 2012

Man nimmt sich viel zu selten Zeit


Darf ich vorstellen, das ist der kleine Timo, stolze fast 4 Monate alt. Er ist der kleine Sohn einer Freundin. Obwohl wir nur ein paar Kilometer getrennt sind, sehen wir uns sehr selten. Sie hat Familie und ich gehe anderen Beschäftigungen nach.

Heute haben wir uns getroffen und Timo und ich haben uns auch kennengelernt. Jetzt sitze ich gerade hier und schreibe ein bisschen und dabei kommt mir der Gedanke, ob wir, oder ich, nicht all zu oft den falschen Dingen nach laufen.

Bereits vor einer Woche habe ich mir vorgenommen mich wieder mehr mit meinen Freundinnen zu treffen und über dieses und jenes zu plaudern und ab und an eine unbeschwerte Stunde ohne Aufgaben und Pflichten zu verbringen.