Mittwoch, 29. Februar 2012

Ein Ballonkleidchen Bea, genäht von Lisa




Ich bin so was von begeistert. Lisa hat das Ballonkleid Bea für Ihre Tochter genäht, das ist ja schon süß geworden, die Stoffe und Farben harmonieren perfekt, aber auf die Idee zu kommen einen Mutter/Tocher Look zu entwerfen und für sich selber auch gleich noch ein Ballonkleid im selben Stil und mit den gleichen Stoffen zu nähen ist schon sehr ausgefallen und sehr gelungen. Ich denke die beiden sind der Hingucker schlecht hin, wenn sie gemeinsam unterwegs sind.

Montag, 27. Februar 2012

Ein Vreni Mäntelchen von Ninas Schwester

Ist der Mantel nicht ein Traum - Janina hat uns ja hier schon einige Ihrer Projekte gezeigt. Ihre Schwester ist inzwischen vom Nähfieber infiziert und hat die Hürde eines Kindermäntelchens genommen. Die Farben und die Machart ist doch wirlich toll geworden. Was mir natürlich gleich wieder ins Auge gestochen ist, sind die ausgefallenen Designs mit denen Janina, dieses mal in Zusammenarbeit mit Ihrer Schwester entworfen hat. Man beachte die Ver- oder Bearbeitung der Tulpe im Rücken.

Sonntag, 26. Februar 2012

Dianas Mantel




Diana hat nun endlich ihren Mantel fertig. So ein Mantel ist schon ein Stückchen Arbeit und vor allem für Sie, weil sie ja erst vor kurzem mit dem Nähen begonnen hat. Um so erstaunlicher ist es, wie toll der Mantel geworden ist. Ihre Lieblingsarbe ist eigentlich grün, dieses mal allerdings hat sie sich für blau entschieden und dazu diesen hübschen Stoff mit den gelben Blumen.

Als ziemlich schwierig hat sich die Knopfbeschaffung herausgestellt  - es ist gar nicht so einfach seine Wunschknöpfe zu bekommen und es hat einige Zeit gedauert.

Dienstag, 21. Februar 2012

Ein Traum in weiß













Sabrina hat mir diese hübschen Fotos von Ihrer Version der Wickeljacke geschickt. Sie ist auch erst jetzt dazu gekommen die Jacke zu nähen. Vielleicht hat ja der Fasching ein paar freie Tage beschert. Ein Traum in weiß kombiniert mit zarten Pastelltönen. Sie hat die Bordüren mit Zierstichen aus ihrer Nähmaschine angefertigt und dazu passende Webbänder ausgesucht. Die vielen kleinen Details der Jacke erregen Aufmerksamkeit und man kann sicher sein, bei jedem Blick mehr findet man doch wieder etwas Neues, was beim ersten Betrachten der Jacke untergegangen ist.

Nebenher haben wir getestet wie sich mein Schnittprogramm verhält, wenn man beim Vergrößern der Schnitte persönliche Masse abändert. Sabrina ist ca. 1,80 m groß und deswegen sind natürlich die Jacken in den normalen Konfektionsgrößen zu kurz. Sie hat berichtet, dass die Verlängerung perfekt gepasst hat. Was wir nicht beachtet hatten, dass auch die Ärmel länger sein müssen. Irgend etwas vergißt man doch immer.

Montag, 20. Februar 2012

Alte Modehefte von ca 1950



Meine Freundin arbeitet in einem Geschäft für Wohnungsauflösungen. Vor Kurzem waren alte Modehefte von 1950 und früher in der Auflösung dabei. Unter anderem ein Wäscheheft mit wunderschönen Modellen. Und in dem anderen Heft sind jede Menge Modelle für Blusen und Röcke enthalten. Eine schnuggelige Anregung für eigene Ideen. Für die Unterröcke und anderen Unterwäschemodelle werde ich Schnitte erstellen, ich finde die Sachen so hübsch und edel. Das eine oder andere Detaill von den Blusen wird sich wohl auch irgend wann in eines meiner Shirts wieder finden.

Kombi Janine



Darf ich vorstellen, das ist Lilli in ihrer neuen Kombi, bestehend aus Jacke, Bermuda und später kommt noch ein Shirt dazu. Ist doch süß - die Mütze ist ja auch traumhaft schön und macht das Ensemble perfekt.

Die Schnitte sind schon in Arbeit und kommen noch rechtzeitig für das Frühjahr in den Shop. Eine lange Hose ist auch schon in Planung, das hat sich irgendwie angeboten, ich bzw. wir Janina und ich denken, dass die Hose aus einem leichten Sommerstoff genäht sehr passend wird und frech aussieht.
Die Ideen stammen von Janina und die Ausführung bzw. techn. Umsetzung habe ich übernommen.

Sonntag, 19. Februar 2012

Ein Vrenikleid von Sabrina







Sabrina war auch so lieb viele Fotos vom Vrenikleid zu schicken. Auch bei Ihr sind schon die Frühlingsfarben eingezogen. Man hat einfach genug vom Winter. Man kann hier sehr gut sehen, wie verschieden die Kleider durch die Stoffwahl ausfallen. Feechen scheint auch mit der Wahl ihrer Mami einverstanden zu sein.

Tanja hat Mäntelchen Vreni, Bolero und das Kleid genäht


















Tanja hat für Ihre Tochter diese süße Kombination genäht in zarten Frühlingsfarben. Ich glaube die Bilder sprechen für sich. Ganz toll war, dass Tanja mir auch ein paar Tipps gegeben hat wie man das Bolerojäckchen noch nähen kann. Ich werde das im Workshop noch extra zeigen und Fotos dazu machen. Es ist super, wenn man Anregungen von aussen bekommt. Ich denke die kleine Tochter von Tanja wartet jetzt nur mehr auf die schönen warmen Frühlingstage. Auf dem Blog von Tanja gibts noch mehr zu sehen. Sehr Ihr die schönen Applikationen im Rücken und an den Taschen vom Mantel?
Süß!

Dienstag, 14. Februar 2012

Probemäntelchen Eline von Bea




Das Mäntelchen ist der erste Versuch vom Modell Eline, entworfen von Bea. Es wird wieder ein Puzzleschnitt, man kann sich verschiedene Kapuzen und Ärmel aussuchen und auch 2 Mantelformen. Alles ist beliebig untereinander tauschbar.