Freitag, 16. September 2011

Scherenschnitt trifft auf Karostoff






Hin und wieder brauche ich etwas zur Entspannung, Projekte die schnell fertig sind und trotzdem pfiffig aussehen. Vor ein paar Tagen ist mir ein Scherenschnitt aufgefallen, der auf karierten Stoff aufgebracht war.

Diese Idee habe ich nun aufgegriffen. Ich habe schon vor einiger Zeit eine Art Stickdatei/Arbeitsdatei erstellt, mit der man schnell mal ein Täschchen nähen kann. Ich finde so kleine Täschchen sind ein richtiges Gefiesel und man hat Mühe, dass sie so richtig gerade werden. Mit der Stickmaschine nähe ich 2 Lagen rechts auf rechts gelegt zusammen, wende das Täschchen, Bügeln und nun ist es imPrinzip schon fertig. Das geht so nebenher. Währenddessen habe ich mir mein Bügelbild hergerichtet, mit einem Grafikprogramm zusammen gefügt und das ist nun dabei entstanden. 

Die Jacke war sehr günstig 9,99 € und hat sich bestens für das Experiment geeignet. Für die Täschchen kann man auch gut die diversen Spitzenreste verwenden die sich im Laufe der Zeit ansammeln. Eignes Logo anbringen und schon ist ein "Designerstück" fertig.

Also ruhig mal selber probieren, macht Spaß und erfordert keine großen Nähkenntnisse, trotzdem hat man ein persönliches Kleidungsstück.