Mittwoch, 24. August 2011

Schnittbögen



Vor Kurzem konnte ich mir einen lang gehegten Wunsch erfüllen. Ich habe einen Plotter bekommen mit dem ich meine Schnitte auch auf Bögen ausdrucken kann.

Die Schnitte werden als erstes im Schnittprogramm erstellt und mit einem Graphik Programm bearbeitet, so dass man die Schnitte auf einem Bogen platzsparend für den Ausdruck zusammenschieben kann. Anschließend zeichne ich ein Titelbild, damit man sieht welches Model es werden soll. Ergänzend kommen Techn. Zeichnungen und ein Workshop dazu. Nicht zu vergessen, das Modell muss Probe genäht werden um zu überprüfen ob sich Fehler eingeschlichen haben und um die Passform zu überprüfen. Es dauert locker 4 Arbeitstage bis ein kompletter Schnitt erstellt ist.

Jede Größe wird auf einen extra Bogen gedruckt, so dass lästiges Druchpausen entfällt. Meistens sind auch die Nahtzugaben im Schnitt enthalten, so dass die Schnitte nach dem Ausschneiden bereits zum Stoffzuschnitt fertig sind.

Samstag, 20. August 2011

Geburtstagskleid


Leider habe ich es nicht geschafft, die Farbe des Kleides original wieder zugeben. Das Kleid oder die Jacke ist aus elastischem Samt genäht. Die Farbe ist ein wunderbares tiefes, sattes Weinrot, das man hier auf dem Monitor gar nicht so sehen kann. Dazu gehört eine Leggins im Capristil.
Die Taille ist höher gesetzt, ähnlich wie Empire Stil.
Das Kleid mit der Hose wirk fast ein wenig wie ein Pagenkostüm. Vorne ist der Rock sehr kurz, während er auf der Rückseite mit einem großzügigen Schwung unterhalb der Knie fällt. Sieht wirklich sehr hübsch aus. Ich denke im September gibt es Fotos von der jungen Dame, dann sieht man wohl besser wie es wirkt.

Mittwoch, 17. August 2011

"Le Grande Madam"


Mit diesem Modell startet meine Modelinie "le grande Madame" - das werden Modelle speziell ab Größe 46 aufwärts sein. Es gibt nicht wirklich viel Auswahl bei diesen Größen. Vielleicht gefällt ja, was ich mir so im Laufe der Zeit ausdenken werde.

Eine liebe Freundin wird sicherlich hin und wieder ein Modell hier auf diesem Blog präsentieren, damit man bzw. Frau sehen kann, wie sich die Kleider angezogen zeigen.

Carmenbluse mit Leggins im Capristil


Dieser Schnitt wurde auch auf Kundenwunsch erstellt. Gibts übrigens neu im Dawanda Shop. Da ich seit kurzem einen Plotter besitze gibt es die Schnitte in PDF Datei per e-mail oder auch auf einem Schnittbogen. Meistens sind die Nahtzugaben schon enthalten, so dass man nur mehr auszuschneiden braucht und man kann loslegen. Es ist jeweils nur 1 Schnitt auf jedem Bogen. Also auch kein lästiges Druchpausen mehr.

Kundenschnitt für Ballonkleid





Vor einiger Zeit habe ich hier einen Beitrag über einen Kundenauftrag beschrieben. Der Schnitt ist inzwischen fertig gestellt. Mit dem Schnitt erhält man ein Titelbild, Technische Zeichnungen, damit man weiß aus welchen Teilen der Schnitt besteht und wie diese zusammengehören, dazu gibt es natürlich einenWorkshop und man erhält auch einen Schnittbogen auf dem 1 Größe des Schnittes incl. Nahtzugaben ausgedruckt ist. Man braucht den Schnitt nur mehr auszuschneiden und es kann losgehen.

Ich hoffe, dass ich auch Fotos von dem fertigen Modell zeigen kann. Das wird allerdings noch ein paar Tage dauern

Sonntag, 7. August 2011

Kariertes Kleid mit Jacke im Gothic Lolita Stil










Ich liebe den Gothic Lolita Stil und bin immer weider erstaunt was es da für tolle Sachen gibt. Erst vor Kurzem habe ich endlich im Internet eine Zeitschrift gefunden, die aus Japan kommt. Die Zeitungen sind wahre Sammlerstücke, wirklich enorm teuer. Aber es hat sich gelohnt, es sind sehr viele Modell abgebildet. In Japan ist dieser Stil weit verbreitet und es gibt verschiedene Richtungen. Es gibt für diesen Stil Veranstaltungen und es unterliegt alles gewissen Vorschriften, Kleidung, Frisur und Accessoires.

Einige Stilelemente sind durchaus alltagstauglich und die habe ich mir mit diesem Modell zu Nutze gemacht. Auf dem karierten Kleid ist auf den Rock eine Krone aus Straß aufgebügelt, auch die Schleife harmoniert wunderbar mit dem Ganzen Stil und bei der Jacke konnte ich in üppigen Rüschen schwelgen.

Die Rüschen sind dreilagig, zu unterst der karierte Stoff, dann 2 Lagen Tüll und zuletzt eine Brokatspitze in altgold. Alles etwas altmodisch, viktorianisch angehaucht und trotzdem tragbar und sehr romantisch.

Übrigens bin ich gerade dabei meine Stoffberge abzubauen und endlich wieder einmal etwas für mich zu nähen.

Freitag, 5. August 2011

Shirt im Gothikstil




Ich habe ein paar günstige weiße Shirts erstanden und da bin ich nun dabei diese ein bisschen aufzumotzen. So weiß ist ja langweilig. Das Bild habe ich aus einem Kalender abkopiert und mit der Transferpresse übertragen. Damit es etwas verspielter und romantischer, also im TOSCAministyle, aussieht wurden kurzerhand Brokatspitze und schwarzer Tüll zu einer Borte verarbeitet. Die matten Farbtöne des Brokats, das Bild und der schwarze Tüll harmonieren perfekt.

Ich habe noch ein zweites Shirt in Arbeit, mal sehen was daraus wird.