Freitag, 5. August 2016

Chic in den Schulanfang


Erst am Freitag fingen in Bayern die großen Ferien an - Sommer, Sonne und viel Spaß im Freien stehen nun auf dem Stundenplan. Aber die Zeit vergeht bestimmt auch in diesem Jahr wie im Flug, und so klopft schneller als gedacht der erste Schultag an die Tür!

Für einige der Kleinen wird das bestimmt ein ganz besonderer Tag, denn sie starten als ABC-Schützen in die erste Klasse. Zu diesem wichtigen Anlass darf neben einer gut gefüllten Schultüte natürlich eines nicht fehlen: Ein tolles Outfit!

Unser Kleid Nicolette ist genau das Richtige für angehende Erstklässlerinnen: Schlicht geschnitten, mit Bubikragen, ausgestelltem Rock und aufgesetzten Blenden:

http://www.toscaminni.com/ebook-kinderkleid-nicolette-gr-92-134.html

Also nichts wie ran an die Nähmaschinen! Aber vorher möchten wir noch eines von euch wissen: Was denkt ihr, gehört unbedingt in die Schultüte? Süßigkeiten, tolle Stifte, das ist klar ... Aber habt ihr einen besonderen Tipp oder eine ganz individuelle Idee? Vielleicht sogar etwas Selbstgebasteltes oder -genähtes? 




Dann teilt es hier mit uns und den anderen TOSCAminnianer/innen auf Facebook: 

>> zur Fansite

Einfach als Kommentar einfügen - gerne auch mit Foto. Damit nehmt ihr gleichzeitig auch an unserem Gewinnspiel teil: Wir verlosen 5x das E-Book Nicolette!

Die Verlosung endet am Sonntag, 07.08.2016.

Dieses Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Die bereitgestellten Informationen werden ausschließlich für die Ermittlung und Kontaktierung des Gewinners verwendet. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Barauszahlung ist nicht möglich. Die Gewinner werden persönlich via PN benachrichtigt.
Du erklärst Dich damit einverstanden, im Falle eines Gewinns, namentlich hier genannt zu werden.

Freitag, 29. April 2016

Wir haben geöffnet

Endlich ist ein lang ersehnter Traum in Erfüllung gegangen - eigener Stoffladen - klein aber fein. Wir haben ab sofort geöffnet und Ihr könnt Euch hier schon einen kleinen Eindruck verschaffen:









Wir freuen uns auf Euch
ganz liebe Grüße
Silvi und Sonja

Mittwoch, 3. Februar 2016

Designbeispiele von Suki und Gracia

Vor kurzem haben wir unsere TOSCAminni-Stamm-Designer-Gruppe ins Leben gerufen, da wir immer wieder auf der Suche nach tollen Designbeispielen sind. Als erstes wurden unser Kinderkleider Suki und die "Erwachsenen-Version" davon, das Kleid Grazia genäht - seht, was für tolle Kreationen entstanden sind:

Design von Angela:
Sie näht übrigens auch gewerblich, unter dem Label >> "AnKiCoBa´s Naehzwergstatt"
Fertige Stücke können bei ihr erworben werden.



Design von Agnieszka;
sie betreibt eine Fanpage auf Facebook - Ihr findet sie unter "Erdbeerchenmama"

Schaut unbedingt mal rein und lasst Euch inspirieren.


Design von Clara
Clara hat schon einige Sachen von uns genäht - diesmal für ihre kleine Tochter :O) süß gell?
Mehr von Clara bekommt Ihr unter >>Www.facebook.com/duhama.durchacht.handgemacht zu sehen.

Das ist von uns :) TOSCAminni bzw. Silvi - wir haben leider kein echtes Tochterkind - so muss unsere 
    Charlotte herhalten.


Design von Petra

Dieses Teilchen stammt von Petra - es folgt in Kürze ein weiteres Modell - es wurde als Faschingskostüm genäht - Eisprinzessin Elsa - soviel können wir schonmal verraten. Tragefotos wurden uns versprochen und werden wir noch zeigen :O)

Petra findet Ihr auch unter >>"Madame-Kleinkariert" und strickt unter anderem wunderschöne Mützen. Ich habe mir vor kurzem eine bestellt - Tragefotos davon gibt's natürlich noch.
 

Und hier unsere Erwachsenen-Version - die Gracia

 Design von Clara - es wird Früüüühling :O)
 Design von Petra:
 Sie hat sich für einen blauen Jersey mit Glitzerfäden entschieden ....

 ... und eine romantische Grazia mit zarten Ranken und Pastellfarben. Bei dieser Version wurde der Rock von Petra gekürzt, die Ärmel dafür verlängert - sieht auch schick aus.


Design von Lore
Sie hat auch schon öfters für uns genäht - wir freuen uns, das sie wieder mitmacht. Hier Ihre Version von Grazia - ebenfalls mit kurzem Rock und die Ärmel wurden von ihr verlängert.


Design von Kari Ko
Auch hier wurde der Rock knielang gehalten - durch den Printstoff wirkt es nochmals todschick.
Von Kari Ko bekommt Ihr auf >>Facebook mehr zu sehen:


Design von Alina
Sie hat sich für einen Strickstoff mit coolen Blockstreifen entschieden - die passen immer und wirken sportlich und trotzdem klassisch.


Und nochmals Lore
Es sollte zunächst nur ein Testkleid werden aber es ist so toll geworden, dass es dann "auf Ernst" fertig genäht und sogar als Party-Kleid ausgeführt wurde. An den Ärmeln wurden breite Bündchen als Kontrast angebracht. Der Rock wurde ebenfalls 2-geteilt und das Halsbündchen passend dazu abgestimmt. Wirklich sehr gelungen.



Vielen vielen Dank Mädels für die tollen Fotos :O)

Alles Liebe
Eure TOSCAminnis
Silvi und Sonja


Dienstag, 26. Januar 2016

Stofftage bei TOSCAminni

Ab sofort sind Stofftage bei TOSCAminni. Du findest bei uns hochwertige Markenstoffe von Swafing, Lillestoff, Hamburger Liebe und viele mehr.
Ab einer Stoffbestellung im Wert von 30,00 EUR bekommst Du ein Ebook Deiner Wahl als Geschenk mit dazu. So geht's: Einfach Wunsch-Ebook bei Deiner Bestellung im Feld "Anmerkungen" mit angeben, wir schicken Dir den Downloadlink nach Zahlungseingang zu. >>www.toscaminni.de


 Die Aktion gilt ab sofort bis zum 31.01.2016 
 


Sonntag, 17. Januar 2016

Knäckebrot einfach selber machen

Die guten Vorsätze - auch wir haben einen Vorsatz gefasst, nämlich gesünder zu leben und Zucker zu reduzieren. Den Industriezucker haben wir schon seit 2 Jahren aus unserem Haushalt verbannt und durch Rohrohrzucker, Honig o.ä. ersetzt. Nur wenn wir Kuchen und derlei kaufen, kommen wir noch nicht drumrum. Wir lieben es, am Wochenende unseren Kaffee zu schlürfen und dazu gehört auch ein Stückchen Kuchen - gerne auch zwei.

Aber hier setzen wir nun an und haben uns nach Alternativen umgesehen, der Gesundheit wegen und nicht zuletzt, weil wir nun schon zum 3. mal schimmeligen oder alten Kuchen aus den hiesigen Bäckerein (jawoll, man möchte es nicht glauben!!!), bekommen haben.


Wir backen nun unseren Kuchen wieder selbst - ohne Industriezucker. Und wir ersetzen den Kuchen immer öfter durch  Dinkel-Knäckebrot. Das Rezept haben wir von unserer lieben Freundin, der Claudia bekommen, die es wiederum von ihrer Freundin hat. Wir dürfen es hier an Euch weitergeben.



Knäckebrot mit Butter und selbst gemachter Marmelade oder auch mit herzhaftem Brotaufstrich, wie vegetarischer Streichwurst, Karotte-Tomate-Butter oder oder oder ...  eine sehr gute und gesündere Alternative zum Kuchen für den nachmittäglichen Kaffeeklatsch.

Ich selbst mag Knäckebrot eigentlich nicht so gerne aber in dieses hier könnte ich mich reinsetzen. Auch ist es ein nettes Mitbringsel, wenn man schnell was Originelles braucht.

Übrigens - die Lust nach Süßem vergeht durch die Zucker-Reduzierung zunehmend. Ich bin sozusagen "clean". Vor 2 Jahren habe ich es noch auf ca. 3 Tafeln / Tag gebracht, jetzt ist es evtl. noch 1 Tafel Schokolade / Monat.
 
Probiert es aus, den Zucker zu reduzieren - und auch das Knäckebrot - es lohnt sich.

Liebe Grüße
Sonja

Es ist Winter

im Moment herrschen Minusgrade und es ist herrliches Winterwetter, wie im Märchen. Der Schnee knirscht, die Schneekristalle glitzern im Sonnenschein. Es war so schön heute Morgen, dass wir unser Gassi gehen bereits am Vormittag absolviert haben

aber seht selbst









Ich glaube die Bilder sprechen für sich und wir werden dieses inzwischen selten gewordene Schauspiel geniessen. 


Euer
TOSCAminni Team 

Mittwoch, 11. November 2015

Gratis-Ebook - Paperdoll

Die Anziehmieze Lilli passt auf Deine Kleine/n auf, damit Du ganz viel Zeit zum Nähen hast.
Durch Anklicken des Bildes, kannst Du das Ebook kostenlos herunterladen.

Dienstag, 10. November 2015

Probenähen Damenmantel Wilhelmine

Im September haben wir zum Probenähen für unseren Mantel Wilhelmine aufgerufen - hier möchten wir Euch die Ergebnisse präsentieren. Die Mädels haben sich wieder wahnsinnig viel Mühe gegeben und ein Modell ist schöner als das andere geworden - wir bedanken uns für die tollen Designbeispiele und wünschen Euch viel Spass beim Tragen.

Liebe Grüße
Eure TOSCAminnis
Silvi und Sonja

>> zur FB-Seite von Clara:
www.facebook.com/piekefein


>> zur FB-Seite von Sarah:
 www.facebook.com/sarahsnadelwerk

>> zur FB-Seite von Anja:
www.facebook.com/maroanella
>> zur FB-Seite von Jamey

>> zum Blog von Karin

>> zum Blog von Mathilda


>> zur FB-Seite von Caro

 >> zur FB-Seite von Petra


 





Und hier geht's zum Schnitt Wilhelmine
>> Ebook
>> Schnittmusterbogen auf Papier
/a>

Montag, 28. September 2015

Zentangel-Malerei


Vor kurzem habe ich bei meinem Wocheneinkauf Zeitschriften über die Zentangelmalerei entdeckt. Interessiert habe ich die Zeitschriften durchgeblättert  und war von Anfang an begeistert. Die Zentangelmalerei ist dafür gedacht, dass jeder ohne Talent und Vorkenntnisse malen
kann und es soll eine ausgleichende und beruhigende Wirkung auf den "Künstler" haben. Diese Technik wird sogar für Therapiezwecke eingesetzt.


Ich kann das nur bestätigen. Es beruhigt enorm. Richtige Zentangelmalerei wird auf spezielle Kärtchen gemalt, die eine Größe von 9/9 cm haben. Die Karten sind deswegen so klein, weil sie schnell einen Erfolg zeigen und die Arbeiten überschaubar sind. Nichts ist schlimmer als wenn einen eine "quadratmeter" große weiße Fläche anstarrt, die es gilt, mit einem künstlerischen Projekt zu füllen.

Inzwischen gibt es zahlreiche Bücher mit Zentangelmustern über keltische Knoten, Blumenmuster, Karos und noch vieles mehr. Je nach Talent lassen sich die Zentangelmuster einfach ausarbeiten oder bei vorhandenem Können entstehen Bilder mit sehr viel Tiefe. Wobei beide Arten der Malerei sehr schön sind.

Mir kommt diese Art der Malerei sehr entgegen weil ich kunstvolle Muster liebe, viele kleine Details und vor allem, weil ich mich nicht für zusammenpassende, harmonierende Farben entscheiden muss sondern einfach nur mit Bleistift und schwarzen Filzstiften male.

Apropos Filzstifte, es gibt wunderbare Filzstifte von Fabercastell und ebenso sehr schön zu verarbeitende Aquarellstifte, für diejenigen die es farbig lieben. Was auch von Vorteil ist, ein Satz Bleistifte mit verschiedenen Weichheitsgraden, welche man zum Schattieren benötigt. Für die Schattierungen braucht man noch einen Wischer, mit dem sich der Bleistift schattieren/verwischen lässt und ein Radiergummi ist auch nicht verkehrt, für evtl. Korrekturen. Manche Muster haben es in sich und es schleicht sich doch schnell ein Fehler ein, den es zwecks der Harmonie der Muster zu beseitigen gilt. Ach ja, Zeichenblöcke mit etwas dickerem Papier in verschiedenen Größen sind ebenfalls eine gute Anschaffung.

Ich bin jetzt nicht wirklich so der Filzstiftfan, Tusche und Feder liegen mir mehr. Da bei mir beim Zeichnen der Zentangel der Schwerpunkt auf dem Ausführen der Muster liegt habe ich die Vorteile der Filzstifte kennengelernt. Übrigens sind die Filzstifte von Fabercastell etwas anders als die handelsüblichen Filzstifte. Je nach Breite des Striches sind die Spitzen der Filzstifte verschieden gearbeitet, feine Striche bis flächiges Ausmalen.

Damit ich überall zeichnen kann, habe ich mir von der Firma Boesner ein Zeichenbrett angeschafft. Es lohnt sich wirklich. Ich zeichne bei schönem Wetter gerne im Garten und das kann ich nun in jeder beliebigen Ecke des Gartens ausüben. Ich rücke gerne der Sonne nach oder wenn es zu heiß ist, auch unter einen schattigen Baum. Bei Gelegenheit werden wir Euch unseren Garten vorstellen, der einen alten Baumbestand hat und den wir über alles lieben, vor allem meine Tochter. Also deswegen Zeichenbrett, damit wir die alten Bäume geniessen können.

Mir gefallen Zentangel-Zeichnungen in Mandalaform am allerbesten oder Füllhörner. Bei den Füllhörnern lässt sich das Räumliche der Figuren so schön heraus arbeiten. Mich fasziniert die Tiefe, die durch Schattierungen mit einfachsten Mitteln, in einem Bild entstehen.

Meine Leidenschaft, verschiedene Arbeiten miteinander zu kombinieren veranlasst mich zu dem Experiment, Zentangelmotive zu zeichnen und sie auf einem Shirt mit entsprechendem Schnitt aufzudrucken. Mal sehen, was bei diesem Experiment heraus kommt. Ob es gelingt oder nicht, sei dahin gestellt. Was bestimmt spannend ist, der Weg den ich gehe, um diese Projekt umzusetzen. Wenn es gelingt, gibt's natürlich Bilder hier zu sehen.

Wir haben vor ein paar Tagen geschrieben, dass wir in unserem Haus Kurse abhalten möchten, ein Kursthema das ich geplant habe wäre "Zentangel und Nähen" - einen Nachmittag gemeinsam verbringen, um passende Zentangel zu zeichnen. Und der zweite Nachmittag wäre das Drucken auf passende T-Shirtteile und das gemeinsame Nähen. Als Titel könnte ich mir vorstellen "Meditatives Nähen".

Wir werden sehen, was dabei heraus kommt - spannend wird es allemal.

Hier sind noch ein paar Bilder für Euch, damit sich das Thema nicht so trocken anhört. Wem es gefällt und wen es anspricht, einfach einmal versuchen; ein schwarzer Filzstift und ein Blatt Papier reichen aus und natürlich eine freie Stunde, in der man sich gehen lassen kann, um sich nur dem "Hier und Jetzt" zu widmen.
liebe Grüße
von Euren TOSCAminnis
Silvia und Sonja



Donnerstag, 24. September 2015